Zum Inhalt der Seite springen

Reaktive Verdünner

Unsere modifizierten Epoxidharze sind spezielle und hoch innovative Anpassungen der Kategorie Standard-Epoxidharze. Mit unserer Erfahrung und mit Hilfe unserer reaktiven Verdünner ipox RD können wir eine immense Bandbreite solcher individuellen Anpassungen verwirklichen

Reaktivverdünner sind niedrigviskose, mono- bzw. difunktionelle, aliphatische oder aromatische Glycidether von Alkoholen und Alkylphenolen und werden zur Verdünnung höher viskoser Epoxidharze eingesetzt.

Die zu diesem Zwecke verwendeten Glycidylether sind kovalent an das Polymer gebunden und können nicht mehr migrieren, anders als handelsübliche Lösemittel.

Durch den Einsatz von Glycidether als Reaktivverdünner lassen sich die Endeigenschaften wie Viskosität, Topfzeit, Benetzung von Pigmenten und Füllstoffen, Entflammbarkeit und natürlich die mechanischen Eigenschaften optimieren.

Zur Produktübersicht
Branche
Eigenschaften

Reaktive Verdünner

ProduktChemischer NameStrukturCAS. NREEW g/eqViskosität [25°C, P/K]FZG* maxWeitere EigenschaftenBrancheEigenschaftenWasserlöslichkeit
ipox RD 14Neopentylglykol-diglycidyletherstructure17557-23-2150 – 16015–252vergleichbar mit ipox RD 18;verbessertes Preis-/Leistungs-verhältnis;geringe FlüchtigkeitBauchemieFarben und LackFasernVeredelung­schemikalienVerbundwerkstoffe und 3D-DruckUV stabilVOC-freiSchnell härtend
ipox RD 14 ecoNeopentylglykol-diglycidyletherstructure17557-23-2150 – 16015–252vergleichbar mit ipox RD 18;verbessertes Preis-/Leistungs-verhältnis;geringe FlüchtigkeitBauchemieFarben und LackFasernVeredelung­schemikalienVerbundwerkstoffe und 3D-DruckUV stabilVOC-freiSchnell härtendEco-line
ipox RD 172-Ethyl-Hexyl-glycidyletherstructure2461-15-6210 – 2302–41sehr gute Verdünnungsleistung;geringer Geruch;selbstemulgierender CharakterBauchemieFarben und LackFasernVeredelung­schemikalienVerbundwerkstoffe und 3D-DruckUV stabilVOC-frei
ipox RD 181,6-Hexandiol-diglycidyletherstructure16096-31-4147 – 16115–251mechanische Eigenschaften werden wenig beeinflusst;sehr gute ChemikalienbeständigkeitBauchemieFarben und LackFasernVeredelung­schemikalienVerbundwerkstoffe und 3D-DruckUV stabilVOC-freiSchnell härtend
ipox RD 19Polyoxypropylenglycol-diglycidyletherstructure26142-30-3 Polymer280 – 35030 – 701ergibt schlagzähe Harzsysteme;hydrophober CharakterBauchemieFarben und LackVeredelung­schemikalienVerbundwerkstoffe und 3D-DruckUV stabilVOC-freiSchnell härtend
ipox RD 20Trimethylolpropan-polyglycidyletherstructure30499-70-8 Polymer140 – 150120 – 1802beschleunigende Wirkung;hoher Vernetzungsgrad;Glasübergangstemperatur wird nur gering beeinflusstBauchemieFarben und LackFasernVeredelung­schemikalienVerbundwerkstoffe und 3D-DruckUV stabilVOC-freiSchnell härtend
ipox RD 21Poly(tetramethylen-oxid)-diglycidyletherstructure26951-52-0 Polymer395 – 445140 – 1902ergibt schlagzähe Harzsysteme;hydrophober CharakterBauchemieFarben und LackVeredelung­schemikalienVerbundwerkstoffe und 3D-DruckUV stabilVOC-frei
ipox RD 24C12-C14-glycidyletherstructure68609-97-2270 – 3135 – 101sehr gute Verdünnungsleistung;hydrophober Charakter;nur geringe FlüchtigkeitBauchemieFarben und LackFasernVeredelung­schemikalienVerbundwerkstoffe und 3D-DruckUV stabilVOC-frei
ipox RD 31,4-Butandiol-diglycidyletherstructure2425-79-8130 – 14512–221bester difunktioneller Verdünner;mechanische Eigenschaften werden wenig beeinflusst;sehr gute LösemittelbeständigkeitBauchemieFarben und LackFasernVeredelung­schemikalienVerbundwerkstoffe und 3D-DruckUV stabilVOC-freiSchnell härtend
ipox RD 3 eco1,4-Butandiol-diglycidyletherstructure2425-79-8130 – 14512–221bester difunktioneller Verdünner;mechanische Eigenschaften werden wenig beeinflusst;sehr gute LösemittelbeständigkeitBauchemieFarben und LackFasernVeredelung­schemikalienVerbundwerkstoffe und 3D-DruckUV stabilVOC-freiSchnell härtendEco-line
ipox RD 61C12-C14-EOx-glycidylether-Polymer470 – 50015 – 252ergibt schlagzähe Harzsysteme;hydrophober CharakterFarben und LackFasernVeredelung­schemikalienVerbundwerkstoffe und 3D-DruckUV stabilVOC-frei

Aufgrund der starken Verdünnungswirkung von Reaktivverdünnern können so Formulierungen für lösemittelfreie Beschichtungsstoffe hergestellt.

Der besondere Vorteil im Einsatz von Reaktivverdünnern besteht darin, dass sie die Verarbeitungsviskosität der Harze senken. Diese niedrige Verarbeitungsviskosität unterstützt das einfache Applizieren des Epoxidharz Systems und verbessert signifikant das Endresultat. Die Zugabe von einem Reaktivverdünner erleichtert somit die Verarbeitung des Epoxidharzes und ermöglicht u.a. die Zugabe von mehr Füllstoffen und verbessert das Benetzungsverhalten auf dem Substrat.

Reine reaktive Verdünner können nicht allein als Harzkomponente eingesetzt werden, da ihre Endeigenschaften ungenügend sind.

ipox RD Reaktivverdünner sind Vernetzer und reagieren mit der aminischen Komponente.  Aus technischen, wirtschaftlichen und toxikologischen Gründen wird immer ein niedriger Anteil von Reaktivverdünnern im Epoxidharz angestrebt.